Zweistöckiges Steinhaus in Kamares auf Kreta mit Blick auf die Landschaft

  • Objekt-Nr:
    H-850
  • Immobilienart:
    Haus
  • Vermarktungsart:
    Kauf
  • Adresse:
    70002 Kamares, Griechenland
  • 70002 Kamares
  • Region:
    Griechenland / Heraklion

Preise

  • Kaufpreis: 100.000,00 EUR
  • Courtage / Provision: 2,975 % (inklusive 19 % MwSt.) vom Verkaufspreis
  • provisionspflichtig: ja

Flächen

  • Wohnfläche: ca. 120 m²
  • Zimmerzahl: 3
  • Grundstücksfläche: ca. 850 m²

Ausstattung

  • Gesamtetagenzahl: 2
  • Garten /-nutzung: ja

Zustandsangaben

  • Baujahr: 1700
  • Zustandsart: voll sanierungsbedürftig

Energieausweis

  • Energieausweis vorhanden: ja

Beschreibung im Detail

Das 300 Jahre alte Steinhaus befindet sich oben im traditionellen Dorf Kamares am Fuße des Psiloriti-Gebirges. Das Haus befindet sich in einem hervorragenden Originalzustand und ist auf einem soliden Felsfundament errichtet. Das Erdgeschoss verfügt über eine Küche mit großem offenen Kamin und einen separaten Raum unter einem überdachten Torbogen. Die Decken sind Holzbalken von guter Qualität. Die 2. Etage verfügt über eine große Terrasse mit Blick über das Dorf und auf die Berge hinter dem Dorf. Auf dieser Ebene befinden sich zwei große Zimmer mit Holzböden. Es gibt einen kleinen Garten neben dem Haus sowie zusätzliche Abstellräume im Untergeschoss. Das Dorf verfügt über Annehmlichkeiten für den täglichen Bedarf und die nächstgrößere Stadt ist Timbaki, 17 km entfernt, mit Banken und großen Supermärkten.

Beschreibung der Lage

Kamares ist ein bekanntes Dorf auf dem Festland der Präfektur Heraklion und hat etwa 450 Beschäftigte, die hauptsächlich in der Landwirtschaft und Viehzucht tätig sind. Das Dorf ist bekannt für seine Höhle, die an den Südhängen von Psiloritis (Idi) auf einer Höhe von 1.520 Metern liegt. Sie wurde 1890 von einem Bauern entdeckt. Bei den Ausgrabungen englischer Archäologen (1913) wurden bedeutende minoische Funde zutage gefördert - insbesondere große Mengen von farbenfrohen Gemälden der mesominoischen (paläolithischen) Ära, die als archäologische Stätten bekannt sind. Direkt unterhalb der berühmten Kamares-Höhle und oberhalb des Dorfes Kamares liegt ein ziemlich großer Wald.
Der Wald besteht hauptsächlich aus Sägemehl und vielen Ahornbäumen. Der Wald ist nicht besonders dicht, außer an einigen Stellen. Es hat charakteristisch große Bäume, die Jahrhunderte alt sind. Der Wald kreuzt den markierten Weg, der von Nida aus zur Kamares-Höhle führt. Die schönste Zeit, den Wald zu besuchen, ist im Spätherbst und frühen Winter, wenn die Laubblätter der Ahornbäume schöne Farben von Braun, Gelb sowie Orange und Lila bekommen. Die bunten Ahornbäume stehen im Kontrast zum immergrünen Grün der Umgebung.

Weitere Informationen

Zur Vereinbarung eines Besichtigungstermins und für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Griechischer Energieausweis (falls erforderlich) liegt bei der Besichtigung vor.

Alle Immobilienangebote wurden sorgfältig geprüft und übersetzt. Trotzdem können sich Fehler eingeschlichen haben. Daher können wir keine Gewähr auf die Richtigkeit der Angaben übernehmen.

Falls Standortangaben zur Immobilie gemacht wurden, handelt es sich um ungefähre Angaben.

Es gelten die AGB auf unserer Homepage unter https://schmidbauer.immobilien/agb/